Head Hunters [AT4WW]

Hier können Diskussionen und Planungen zu den einzelnen Geschichten stattfinden.
Nightlight
Experienced Member
Experienced Member

Benutzeravatar
 
Beiträge: 551
Registriert: 28.10.2004
Do 7. Jul 2005, 12:49 - Beitrag #1

Head Hunters [AT4WW]

Die Welt, wie wir sie kennen gibt es nicht mehr.
Wir schreiben das Jahr 2231. 26 Jahre nach dem 4ten Weltkrieg.

Das Ende der Welt begann 2150, 10 Jahre nach dem man die Fusion beherrschte.
Nach dem diese Technik zur Verfügungstand, waren die Energie Probleme vorerst gelöst und der Mensch, konzentrierte sich auf den Bereich der Computer und Cybertechnologie.

Der dritte Weltkrieg begann 2190 und ging von Cyborgs aus, die gegen die Normalen Bürger zogen. Dieser Krieg wurde von der Nato, nach 5 Jahren beendet.

Der vierte Weltkrieg, der die Welt zu dem machte was sie heute ist, begann 2205. Und Dezimierte die bis dahin überbevölkerte Welt
(Ca 16 Mill. Menschen) auf knappe 250 Millionen. Dieser vierte Krieg, hervorgerufen durch Wassermangel und beendet durch HHe Fusionsbomben, brachte der Welt die Verschnaufpause die sie brauchte. Da es sich bei der Appokalypse um Fusionsbomben handelte blieb der Radioaktive Niederschlag aus, jedoch verdunkelten die Staubwolken für 10 Jahre den Himmel.


Das einzige was sich noch als Zivilisation bezeichenen kann sind große verslumte Städte die bis zu 2 Millionen einwohner haben. Diese setzen sich aus Cyborgs, Menschen und Freaks zusammen (Freaks sind durch experimente oder Substanzen, Abfälle veränderte Menschen)
In den Stadten herrscht die Große Kriminalität, die nur einigermaßen von der Faktory und den Head huntern unter kontrolle gehalten wird. Die Wahre Macht haben jedoch die Broker, die die Eisenbahnstrecken von den Farmen kontrollieren und die Familien Clans, die sehr Mafia Jakuza Seulpa Ringen und anderen Kriminellen Organisationen ähneln.

Fluggeräte wie Kampfhubschrauber, Jagtflieger, Bomber sind die seltesten Fahrzeuge, die man in dieser Welt sehen wird. Hauptverkehrsmittel sind Buggies, Truks, Lokomotiven die durch die Fusion ihren Strom beziehen.

Militärische Fahrzeuge sind rahrer gesät, was man von Vollautomatischen Waffen allerdings nicht behaupten kann.
Diese sind jedoch in den grossen städten verboten und sollte man an einem Head hunter vorbei laufen und er entdeckt diese waffe, wird er sie konfeszieren oder die Person schlichtweg toten, sollte sie sich weigern die Waffe auszuliefern.

Phönix
Good Member
Good Member

Benutzeravatar
 
Beiträge: 418
Registriert: 16.11.2004
Fr 8. Jul 2005, 18:51 - Beitrag #2

neue Story was? klingt interessant, gibt es sonst noch Sachen die man wissen sollte?

Noriko
Moderator
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5864
Registriert: 15.11.2001
Fr 8. Jul 2005, 19:34 - Beitrag #3

Ich mahc shconmal meinen Steckbrief:
Nummer Eins
Geboren: Unbekannt
Gebaut: Unbekannt
Größe ca 1,8m
Erscheinung: Meist vermummt, langer sandfarbener Poncho, ihre statur ist kaum zu sehen

Vergangenheit: Ehemaliges Mitglied einer Internationalen Spezialeinheit, nach einem gescheiterten Einsatz hat man ihre Einheit als erste Menschen zu Cyborgs gemacht da sie zu wertvoll waren um verloren zu gehen. Da sie die letzte Überlebende dieser ersten Serie ist, bezeichnet sie sich selbst als "nummer eins" ist jedoch meist mit Decknamen unterwegs. (alte Nummer war 1-2) Sie hat ihre öffentliche identität mehrfach gewechselt, da sie in den Weltkrigen als Södnerin diente und für mehrere Kriegsverbrechen verantwortlich ist. Heute ist sie freiberufliche Kopfgeldjägerin und Profikillerin, sie treibt sich vorwiegend in der Wüste rum, zwischen den großen Städten und führt Aufträge für die verschiednenen Organisationen aus. dadurch das sie schon sehr lange lebt hat sie von vielen Fortschritten der Kybernetik profitieren können und ist nun eine mehr als excellente scharfschützin und verfügt über ebenso hervorragende infiltrations und Tarnfähigkeiten.
Sie sieht zwar sehr zusammengeflickt aus, und einige Komponenten sind sehr alt, jedoch sind dies die besten Sachen die man auf diesem Planeten bekommen kann udn stamm,en zum Teil aus geheimen Militärlabors und sicnd ncihtmal offiziell bekannt.
Ihre Upgrades verbesser vorallem ihre Sensorischen fähigkeiten, wodruch ihre wahrnehmung jenseits menschlichen fassungsvermögen ist. darüber hinaus ist ihre Sensorische erfassbarkeit nachezu 0, da sie über verschiedenste Tarnsysteme verfügt, wovon die meisten dauernhaft eingeschaltet sind, da die optische Tarnung(unsichtbarkeit) jedoch zu energie intesiv für ihre Systeme ist, ist diese meist deaktiviert, mit nur mit Optischen Sensoren (augen) wahrzunehmen ist.
Sie verwendet meist wenn sie garnicht entdeckt werden will chamäleon Tarnung, welche jedoch nur im unbewegten Zustdand und idealerweise liegend Funtkioniert. eine Weitere Schwachstelle Sind aktive Schallortungssysteme, die sie ohne Deckung nicht 100% kaschieren kann.

Durch das zusammenwirken dies allen ist ihre Existenz mehr eine Legende als bewiesen, auch, da sie mehrfach erfolgreich ihren Tod vortäuschen konnte, wenn ein Auftrag am Ende nicht ausführbar war.

Standardbewaffnung ist ein modifiziertes Halbautomatisches Hochpräsissionsgewehr auf Basis eines gewehres der h&k MSG serie sowie 2 Halbautoamtsiche Faustfeuerwaffen und ein Kampfmesser.

Nightlight
Experienced Member
Experienced Member

Benutzeravatar
 
Beiträge: 551
Registriert: 28.10.2004
Fr 8. Jul 2005, 23:28 - Beitrag #4

Name: SIL (Semi Intelligent Lifeform)
Alter: Unbekannt
Größe: 167
Gewicht: Unbekannt
Beruf: Head Hunter und Söldener
Biologische/Cybernatur: Unbekannt

Erscheinung:
Eine 167 kleine, zierliche Frau, mit recht üppigen Kurven. Lange schwarze Haare und Goldfarbene Augen, ein langer Beige gefärbter Mantel, Wüsten- Tarn Hose, und schwarze Arme Stiefel.

Geschichte:
Weiß sie selber nicht. Sie leidet an einem Gedächtnisverlust seit ca. 50 Jahren.
Standartbewaffnung ist ein P- 90 und Mauser ESK Scharfschützengewehr, die aber nur über ihre Nahkampffertigkeiten wegtäuschen. Standartisiertes Fahrzeug ist ein Leopard 4 Jagt Panzer, der auf großen Reisen den Antrieb für eine Paladin 185 mm Haubitze darstellt.
Mittlerweile ist sie im Nahkampf etwas eingerostet was auf die Benutzung von Feuerwaffen und Fahrzeugen zurück zu Führen ist.

The_Secret
Good Member
Good Member

Benutzeravatar
 
Beiträge: 418
Registriert: 28.02.2004
Sa 9. Jul 2005, 21:44 - Beitrag #5

Ich gliedere mich dann wie immer auch ein...

Hier mein Char

Name: Julian Smith (zumindest offiziel)

Alter: 26

Größe: 1,76m

Aussehen: langes, schwarzes Haar, große, braune Augen, zierlich gebaut und hat sehr feine Gesichtszüge.

Kleidung: Meist trägt er einen schwarzen Kimino mit einem blauen Drachen an der Seite. Des weiteren trägt er immer einen Giftmischerring, eine Kette aus Silber mit einem Kreuz dran, ein Armband, ebenfalls mit einem Kreuz und einen Ohring, dessen Anhänger eine kleine Phiole ist.

Charakter: Ein intelligenter, charismatischer junger Mann, der immer ruhig und sanft wirkt, mehr wie ein Engel, auch wenn man den Teufel in ihm nicht sieht, so ist er da. Julien schätzt die Menschen nicht, hält sie für Abschaum und so hat er keinerlei Gefühle. Er spielt dauerhaft ein Spiel, doch was das Ziel ist, weiß nicht mal er. Seine Loyalität gehört einzig und alleine seiner toten Schwester und somit ist er weder berechenbar, noch kontrollierbar.

Job: Ein Giftmischer wie er im Buche steht. Alles an chemischen und biologischen Drogen die es gibt, er kann sie anmischen. tut er auch meistens. Er arbeit allerdings nur zeitweilig für irgendwen. Mal für die Regierung, mal für die Gegenseite und wegen seinem schönen Lächeln kommt er damit auch noch ungestraft davon.

Wissenswertes: Julien verkehr in den höchsten Kreisen. Alles was Rang und Namen hat kennt und schätzt den jungen Mann. Reiche Leute finanzieren ihm seinen aufwendigen Lebenstil, nur damit er auf deren Partys kommt.
Zudem ist bekannt, dass er spielend leicht an viele Informationen herankommt und somit ein guter Verbündeter sein würde, für jemanden, der herrschen oder sich befreien will.

Vergangenheit: Woher er wirklich kommt ist unbekannt. Seine Schwester und er tauchten einfach irgendwann einmal in einer Stadt auf und sorgten für Aufsehen. Seine ältere Schwester litt unter einem Gendeffekt, der wahrscheinlich von Drogen während der Schwangerschaft herrührte. Da die Ärzte, die sie behandelten dies falsch einschätzten verschlecherte sich ihr Zustand so weit, dass sie sich nie wieder erholte. Zu dieser Zeit wurde das unglaubliche Talend des Jungen sichtbar. Er mischte ihr Medikamente, die halfen, ohne medizinisches Vorwissen. Da die Krankheit allerdings zu weit fortgeschritten war starb sie nach einer langen Zeit des Leidens. Manche behaupten Julien hatte sie aus Gnade getötet.
Der Fall wurde in den Medien plattgetreten und da Julien mit seinen großen, braunen Augen so liebevoll wirkte, wurde er zum Massenliebling und schließlich das, was er heute ist. Keiner will den Teufel sehen, der in ihm schlummert.

Phönix
Good Member
Good Member

Benutzeravatar
 
Beiträge: 418
Registriert: 16.11.2004
Do 14. Jul 2005, 19:00 - Beitrag #6

ich mach mit :) der Char kommt sobald ich einen Name habe, aber vorher hab ich noch eine Frage:

Wie ist das mit dem Geld? Gibt es sowas noch oder haben Wasser und Deuterium seinen Platz eingenommen (wirst ja in der Story so ausbezahlt)?

Noriko
Moderator
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5864
Registriert: 15.11.2001
Do 14. Jul 2005, 19:56 - Beitrag #7

Als Geld würde ich simpel "Credits" vorschlagen, zumindest im Bereich der Faktory under der Broker, jedoch aufgrund allegemien Recourcenmangel ist einfacher Tauschhandel sehr verbreitet.

Nightlight
Experienced Member
Experienced Member

Benutzeravatar
 
Beiträge: 551
Registriert: 28.10.2004
Fr 22. Jul 2005, 16:26 - Beitrag #8

Jep, du kannst natürlich Credits bekommen aber SIL nimmt lieber sofort die Güter der Faktory weil sie schon öfters derbe übers Kreuz gelegt wurde.

Nightlight
Experienced Member
Experienced Member

Benutzeravatar
 
Beiträge: 551
Registriert: 28.10.2004
Sa 20. Aug 2005, 14:49 - Beitrag #9

Secret also:

A) Dein Char verstirbt

B) Nori schaft die Wiederbelebung

C) Ihr wendet euch an EVA und damit an SiL, dadurch tritt dann Möglichkeit D in Kraft

D)Ich greife Tief in meine Trikkiste

The_Secret
Good Member
Good Member

Benutzeravatar
 
Beiträge: 418
Registriert: 28.02.2004
Sa 20. Aug 2005, 16:21 - Beitrag #10

Ich überlasse das euch. mein post war eine logische Folge auf die Geschehnisse, schließlich ist mein Char ein richiger Mensch und kein mensch überlebt in so einem Zustand ein Stromschlag der stark genug ist jemanden zu betäuben... Was ihr daraus macht ist eure Sache...

Noriko
Moderator
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5864
Registriert: 15.11.2001
Sa 20. Aug 2005, 17:32 - Beitrag #11

Nur erigbt sich da das medizinische problem, das man mitels Strom und/oder Adrenalin wiederbelebungsversuche Unternimmt.
Alternative währe, das ich meinen Beitrag ändere, sodass ich ihn nicht betäube, denn Numemr eins ist nicht der Typ der sich um andere kümmert.

Das hauptprblem ist nuneinmal, das du selbst sagst, das Drogen und gifte nicht bei ihm wirken, weswegen ich überhaupt auf die idee mit dem Stromschlag gekommen bin.

Nightlight
Experienced Member
Experienced Member

Benutzeravatar
 
Beiträge: 551
Registriert: 28.10.2004
Sa 20. Aug 2005, 20:30 - Beitrag #12

Nun, editieren würde ich den Post nicht. Mal sehen, was das Interne Protokoll hergibt. Ist noch zu retten der Char.

The_Secret
Good Member
Good Member

Benutzeravatar
 
Beiträge: 418
Registriert: 28.02.2004
Sa 20. Aug 2005, 21:27 - Beitrag #13

Wie gesagt... tut was ihr wollt, ich zieh mit...
Ach und Nori... Zur wiederbelebung gibt es auch noch dir gute, alte Handarbeit und das mit den Drogen weiß dein Char doch gar nicht... i.T. und o.T. bitte strikt voneinander trennen...

Noriko
Moderator
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5864
Registriert: 15.11.2001
Sa 20. Aug 2005, 21:34 - Beitrag #14

Stimmt auch wieder, mal davon abgesehen, das sie ein paar infos hat ;)
nur es ist für einen bewaffneten Cyborg imho sowiso eher unwarscheinlich Drogen mitsich zu führen.

Nightlight
Experienced Member
Experienced Member

Benutzeravatar
 
Beiträge: 551
Registriert: 28.10.2004
Sa 20. Aug 2005, 22:02 - Beitrag #15

Hab was unternommen, hoffe nur, das Julien nicht zu lange dort liegt. In drei Minuten kann schon mal was passieren und nochmals 2 Minuten bis die Medikamente ansprechen. Dann jedoch ist er sicher.

Noriko
Moderator
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5864
Registriert: 15.11.2001
Sa 20. Aug 2005, 23:32 - Beitrag #16

Ich helfe doch mal mit der Wiederbelebung, mir sit eine passende Motivation eingefallen, ich hoffe jedochd as das so in Ordnung ist, was ich mache, denn afaik wird auch nach Stromschlägen mit Strom wiederbelebt.
edit: ich möchte anmerken, das Numemr eisn weniger echte E-Schocks gesetz hat, als Nerven impulse zu simulieren, die das Herz am Schlagen gehalten haben

Noriko
Moderator
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5864
Registriert: 15.11.2001
So 21. Aug 2005, 19:10 - Beitrag #17

Fürs weitere Vorgehen: Nummer Eins taucht erstmal ab aufgrund des Vorfalls um möglichen Konsequenzen aus dem Weg zu gehen, und weil ich demnächse na ganze weile nicht da sein werde, am Besten sobald die Station erreicht wird, es könten sich dann z.b. raustellen, das keine Carmen Hachez existiert, oder sie schon lange tot ist oder sowas.

Nightlight
Experienced Member
Experienced Member

Benutzeravatar
 
Beiträge: 551
Registriert: 28.10.2004
So 21. Aug 2005, 19:16 - Beitrag #18

Ähm, das ist eine Staion richtig, aber nicht im eigentlich Sinn. Sie ist verlassen (Nicht ganz Bild ) und wird gemieden, und du wirst auch merken warum. Ich Poste denke ich morgen


Zurück zu Background

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast