Schweinegrippeschutzimpfung

Das Forum für allgemeine Diskussionen! Alle Themen, die nicht in andere Bereiche passen, können hier diskutiert werden.

Werdet ihr euch gegen Schweinegrippe impfen lassen

nein, mir ist nicht danach / ich habe Angst davor
3
23%
nein, und ich habe sachliche Gründe, mich zu verweigern
9
69%
ja, als Teil der Herde mit Pandemrix
1
8%
ja, als Mitglied der Hirten mit Celvapan
0
Keine Stimmen
ja, aber als Millionär besorge ich mir Focetria
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 13

Ipsissimus
Dämmerung
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10222
Registriert: 29.10.2004
Di 20. Okt 2009, 14:35 - Beitrag #1

Schweinegrippeschutzimpfung

na, lasst ihr euch impfen, wenn die Bundesregierung schon soviel Geld dafür ausgibt?^^

http://www.stern.de/gesundheit/schweinegrippe-alles-rund-um-die-massenimpfung-1515621.html

und wenn ja, zu welchem Impfstoff werdet ihr greifen (wollen)

blobbfish
Listenkandidat
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3022
Registriert: 26.01.2003
Di 20. Okt 2009, 15:08 - Beitrag #2

Lasse mich nicht impfen, mir ist nicht danach. Viel zu viel Hype und zu wenig Sachlichkeit, eine Einschätzung der Lage ist mir nicht wirklich möglich.

Lykurg
[ohne Titel]
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6865
Registriert: 02.09.2005
Di 20. Okt 2009, 16:18 - Beitrag #3

Ich fühlte mich stark hin- und hergerissen zwischen den Optionen 1 und 2... Bild

Bin auch sonst jemand, der lieber nicht krank wird, statt sich impfen zu lassen - komme wenig unter Leute, lebe einigermaßen gesund und bin physisch robust genug, derartiges nicht für nötig zu halten. Außerdem mag ich Panikmache nicht besonders, und das Gezerre um die Döschen hat mich schon bei der Hühnergrippe eher abgestoßen.

Inwieweit prophylaktische Bestellung und Vorratshaltung von Millionen Impfdosen wirklich eine staatliche Aufgabe ist, sehe ich auch nicht so recht. Auf dessen weise Voraussicht würde ich mich eher ungern verlassen. Welches Mittel nun an wen geht, wird meines Erachtens zum Skandälchen aufgebauscht (ist jedenfalls lustig, wie sich in dieser Hinsicht die Überschriften in Qualitätsmedien und Boulevard, quer durch alle Lager, unabhängig von ihrer sonstigen Tendenz entsprechen bzw. widersprechen). Aber was soll's - so zynisch es klingt: Da muß es schon ein paar tausend Tote geben, bevor ich mich auf eine Impfung einlassen würde. Dafür ist mir die Schweinegrippe selbst mit normalen Grippen verglichen bisher nicht gefährlich genug. Möge es so bleiben.

Makeda
Advanced Member
Advanced Member

Benutzeravatar
 
Beiträge: 376
Registriert: 24.06.2009
Di 20. Okt 2009, 18:12 - Beitrag #4

Impfund find ich zwar in Bestimmten Bereichen gut (bei Kindern, Ältere nehme ich da raus,hehe) aber ansonsten weiß ich nicht was ich von dieser Schweinegrippe und Impfaktion halten soll!

Vor ca. 2 Monaten bin ich Menschen begegnet, die mit Schweinegrippeleuten in Kontakt waren, naja die sind gesund geblieben und bei mir ist bis heute nichts ausgebrochen.

Ich halte mich lieber an die konfenzionellen Regeln, da die Uni eine reihne Pakterienfabrik ist: Händewaschen, Händewaschen, Händewaschen, ausgeglichene Ernähren, Bewegung, 3L. Wasser am Tag

Das Einzige, was ich bei der Grippe anders machen würde, als bei Anderen, wenn es ausbricht (da dies ja von einer Stunde auf die andere passieren soll) in Krankenhaus fahren!

Maglor
Karteizombie
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4256
Registriert: 25.12.2001
Di 20. Okt 2009, 20:20 - Beitrag #5

Ich glaube nicht an die Pandemie und schon gar nicht an Virenstämme, die es noch gar nicht gibt.
Ich hab sowieso, dass Gefühl, das hier wieder ein Teleologie-Gedanke im Spiel ist. (Vielleicht auch Television - die Pandemie wird offensichtlich über Fersehen und Zeitungen übertragen.) Als würden sich Influenza-Viren kontinuierlich in Richtung Gefährlichkeit entwickeln und als wäre die Entstehung eines Super-Virus vorherprogrammiert.
Naja, der weiße Reiter mit dem Flitzebogen...
Ich für meinen Teil fürchte die Hasen-Pest und meide schon seit langem den Kontakt mit Feldhasen. Und wenn ich im Schweinestall kehre, fürchte ich mich vor dem Hanta-Virus, das in den Hinterlassenschaften des Mäusevolks lauert. :crazy:

009
Lebende Legende
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2000
Registriert: 10.07.2009
Mo 26. Okt 2009, 23:21 - Beitrag #6

Werde mich auch nicht impfen lassen, da ich jung und hinreichend fit bin, um eine echte Grippe (egal ob Saisongrippe oder Schweinegrippe) auch so halbwegs wegzustecken.
Die relativ starken Nebenwirkungen (bei bis zu jedem 3. geimpften soll es zu Rötungen, Schwellungen, Juckreiz an der Einstichstelle und zu mehrtägigem Fieber kommen) wiegen insofernj schwerer.
Bei alten, jungen, chronisch Kranken ist eine Impfung wohl eher sinnvoll.

Und sowas von ja, wenn man keine normale Erkältung/Infekt/grippalen Effekt, sondern echte Grippe mit massiven rasant einsetzenden Symptomen hat, ist Krankenhaus, ggf. via 112 gewiss die richtige Lösung.

JaY
Elite Member
Elite Member

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1244
Registriert: 12.06.2003
Mi 18. Nov 2009, 02:56 - Beitrag #7

Ich werde mich nicht impfen lassen, für mich hat das mehrere Gründe.

1.Ich war in den letzten 5 Jahren nicht einen einzigen Tag krank wegen Grippe, Schnupfen oder ähnlichem.

2.Ich treibe viel Sport und bin noch mehr an der frischen Luft (der Husky-Mischling und der Wachtelhund brauchen Bewegung) wann da meine Abwehrkräfte diesmal versagen dann soll es wohl so sein.

3.Bin ich der Meinung das um die Schweinegrippe ein großer Hype gemacht wird


Ich muss grad mal schnell den Ironiemodus einschalten:
Was kommt als nächstes Eichhörnchenhusten und Blauohrenkrankheit?

Milena
Lebende Legende
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1797
Registriert: 17.01.2005
Mi 18. Nov 2009, 08:27 - Beitrag #8

...ich hatte schon immer irgendwie den drang gegen den strom zu schwimmen...
mit sicherheit werde ich mich nicht an diesen von den medien publizierten blödsinn halten....
dabei wird mir wieder mal bewusst, wie leicht massen/bevölkerung/menschen zu manipulieren sind....
und mich manchmal das gefühl der angst beschleicht, dass der finger auf mich gezeigt wird, da ich mich dem widersetzt habe...^^

Aydee
Excellent Member
Excellent Member

Benutzeravatar
 
Beiträge: 637
Registriert: 17.12.2004
Mi 18. Nov 2009, 09:32 - Beitrag #9

denke, da brauchst du dir keinen Kopp machen, Milena, du gewöhnst dich recht schnell daran aus der Reihe zu tanzen, und die anderen gewöhnen sich auch recht schnell daran. Fingerzeigen braucht Einsatz und Interesse (selbst wenn das negativ ist) Bild

@ipsi, ich vermisse eine Auswahloption, die dem hier entspricht:
Lasse mich nicht impfen, mir ist nicht danach. Viel zu viel Hype und zu wenig Sachlichkeit, eine Einschätzung der Lage ist mir nicht wirklich möglich
Bin ich der Meinung das um die Schweinegrippe ein großer Hype gemacht wird
ich hatte schon immer irgendwie den drang gegen den strom zu schwimmen...
mit sicherheit werde ich mich nicht an diesen von den medien publizierten blödsinn halten....

oder ist so eine Einstellung sachlich genug und fällt das unter "nein, und ich habe sachliche Gründe, mich zu verweigern" ?

Bild

Milena
Lebende Legende
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1797
Registriert: 17.01.2005
Mi 18. Nov 2009, 09:53 - Beitrag #10

g^^, da hast du wohl recht Aydee^^...
und ich dachte immer, ich wäre der fixpunkt des gesamten universums^^Bild

Padreic
Lebende Legende
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4485
Registriert: 11.02.2001
Mi 18. Nov 2009, 12:41 - Beitrag #11

Habe mich impfen lassen. Ich halte es nicht für essentiell, aber für sinnvoll, denn:

1) Ich habe keine Lust an Grippe zu erkranken. Hinzu kommt, dass im Gegensatz zu "normalen" Grippe die Erfahrung zeigt, dass gerade bei jüngeren Leuten ein schwerer Verlauf durchaus möglich ist.
2) Wenn ich mich impfen lasse, verringere ich das Risiko, das andere infiziert werden. Ich halte es für gut möglich, dass ganz ohne Impfungen vielleicht nicht die Anzahl der Todesfälle, aber doch die Anzahl der Erkrankungen recht große Dimensionen erreichen könnte, was erstens für die Betroffenen unangenehm sein würde, zweitens das öffentliche Leben stören könnte. Mit einer gewissen Durchimpfungsrate in der Bevölkerung würden diese Probleme vermutlich nicht auftreten.

Wo ich allerdings zustimme, ist, dass viele Leute zu viel Angst vor der Schweinegrippe haben. Sie kann zwar zum Tode führen, aber das ist doch sehr unwahrscheinlich - unwahrscheinlicher als bei einer "normalen" Grippe. Es gibt auf jeden Fall keinen Grund da in Panik zu verfallen, wie manche es machen, nicht einmal einen, wirklich Angst zu haben.

Zu den Nebenwirkungen der Impfung: das normale ist halt, dass einem zwei oder drei Tage der Arm ein wenig weh tut. Das mit Fieber kommt, so weit ich das mitbekommen habe, zwar vor, ist aber keineswegs sehr häufig.

Kati
Moderatorin
Moderatorin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2290
Registriert: 17.03.2001
Do 26. Nov 2009, 12:10 - Beitrag #12

Nein ich lass mich auch nicht impfen. Die Schweinegrippe ist vorallendingen eines: Nen Medienhype. Ich seh es genauso wie Makeda, bestimmte Risikogruppen sollten sich impfen lassen. Der Rest sollte einfach ein wenig auf sich selber achten ;) Denn, im Grunde genommen, ist die alljährliche "normale" Grippe nicht weniger gefährlich.
Ganz im Gegenteil, die Impfung kann schwere Nebenwirkungen haben. Von daher: Nein danke :)

Maglor
Karteizombie
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4256
Registriert: 25.12.2001
Do 26. Nov 2009, 21:15 - Beitrag #13

Hauptsache die Bundeswehr ist geimpft. Im Falle einer Pandemie kann die ja wieder mit Tornados Streife fliegen und infizierte Übertrager abknallen, einsammeln und entsorgen. Der Plan hat ja schon mal ganz gut funktioniert und die Soldaten hätten dann endlich auch mal einen richtigen Krieg. :crazy:

Ansonsten halte ich die Impfdebatte für ziemlich überzogen. Auch bei normalen Grippeimpfungen gab es immer wieder Nebenwirkungen solcher Art, die im Umkreis der Schweinge-Grippenhysterie für Schlagzeilen sorgen.
Man könnte ja abwegen, ob es wahrscheinlicher ist an der Schweinegrippe oder an Impfnebenwirkungen zu erkranken. :rolleyes:
Die Zahl registrierter Impfnebenwirkungen steigt natürlich proportional mit der Zah der geimpften Personen. Naja, zumindest der Pharmaindustrie nutzt es.

Ich finde die Entstehung von Schagzeilen schon merkwürdig.
Mal kommt die Hysterie mal nicht. Zum Beispiel 2003 : Niederländischer Tierartzt stirbt an klassischer Geflügelpest, H7N1. Direkt übertragen vom Huhn auf den Menschen, mitten in Europa.
An der gefürchteten sogenannten "Vogelgrippe" verstarb nicht ein einziger Mitteleuropäer!
Die Geflügelpest eine seit über hundert Jahren bekannte Tierseuche, also bekannt seit es moderne Vetrenärmedizin gibt. Der Erreger ist bei wilden Enten und Gänsen auf der ganzen Welt verbreitet und für diese offenbar nicht gefährlich. Lediglich bei Hühner und Puten wirkt der Erreger als gefährliche Tierseuche, der ganzen Herden den Tod bringt. Höchstwahrscheinlich haben alle menschlichen Grippe-Viren ihren Ursprung beim Geflügel.
Erst im Rahmen der Landwirtschaft kam es zu engeren Kontakten zwischen Enten, Hühnern, Schweinen und Menschen. Die Viren sind Jahrhunderten in bäuerlichen Kulturen bekannt und hauen höchstens noch isoliert lebende Indios in Amazonien vom Hocker.
Gefährliche wirkt mir die Ausdehnung des Speiseplanes auf neue Tierarten in Afrika und Asien weit gefährlicher. Der Verzehr von halbrohem Schimpansenfleisch brachte Mensch und HI-Virus zusammen. Die Vorliebe einiger chinesischer Gourmets für Schleichkatzen brachte der Menschheit 2003 das hochgradig gefährliche SARS-Virus, dessen weltweite Verbreitung noch einmal verhindert werden konnte.
Also, rettet die Menschheit! Buschfleisch, richtig durchbraten und nicht halb-roh genießen.
Und hütet euch vor Feldhasen. Die Hasenpest hat es auch nie so richtig in die Schlagzeilen geschafft.

Maglor
Karteizombie
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4256
Registriert: 25.12.2001
Mi 25. Nov 2020, 21:58 - Beitrag #14

Zitat von Maglor:Die Vorliebe einiger chinesischer Gourmets für Schleichkatzen brachte der Menschheit 2003 das hochgradig gefährliche SARS-Virus, dessen weltweite Verbreitung noch einmal verhindert werden konnte.

So eine herrliche und ferne Vergangenheit ...

e-noon
Sterbliche
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4576
Registriert: 05.10.2004
Do 18. Feb 2021, 00:21 - Beitrag #15

Hätten wir nur EINMAL auf Maglor gehört!


Zurück zu Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron