Raucher-Nichtraucher-Partnerschaft

Erlebnisse und Erfahrungen aus den schönsten und den traurigsten Stunden des Lebens. Träume von der perfekten Liebe und ein Kummerkasten für ihr Scheitern.
Sukkuru
Cool Newbie
Cool Newbie

 
Beiträge: 20
Registriert: 18.10.2018
Mi 23. Sep 2020, 11:40 - Beitrag #1

Raucher-Nichtraucher-Partnerschaft

Hallo ihr! :)

Mein Freund und ich sind nun schon seit fünf Jahren ein Paar. Sogar noch länger raucht er allerdings. Das belastet mich sehr, da ich die gesundheitlichen Risiken immer im Hinterkopf habe und nicht ausblenden kann. Kann mich jemand hier verstehen? Seid ihr auch in einer Raucher-Nichtraucher-Partnerschaft? Hat euer/re Partner/in schon mit dem Rauchen aufgehört?

Würde mich über ein paar Geschichten von euch freuen. Vielleicht kann ich dann besser damit umgehen.

Maschadrix
Newbie
Newbie

 
Beiträge: 4
Registriert: 09.11.2018
Fr 25. Sep 2020, 08:52 - Beitrag #2

Guten Morgen!

Bei mir ist es ähnlich. Am Anfang habe ich selbst noch geraucht, doch irgendwann widerten mich die Glimmstängel nur noch an. Meine Partnerin hat erst ein Jahr nach mir aufgehört. Die Zeit bis dahin war wirklich schwierig, denn bei jedem Kuss hatte ich den Geschmack im Mund... :(

Mach deinem Partner doch nochmal deine Bedenken klar. Auch, dass du diese Gedanken nicht los wirst. Vielleicht nimmt er sich das zu Herzen und setzt einen Schlussstrich. Die Beziehung wegen einer Sucht aufzugeben, wäre wirklich schade.

Schönes Wochenende!

Ipsissimus
Dämmerung
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10195
Registriert: 29.10.2004
Mi 30. Sep 2020, 13:36 - Beitrag #3

Nicht zu rauchen ist schnell verlangt und schwierig umgesetzt.

Davon abgesehen: Ist einfach die Frage, was wem wichtiger ist. Dir dein Partner oder das Nichtrauchen, deinem Partner du oder das Rauchen.

Reden hilft meist. Wenn allerdings verdeckte Erpressung ins Spiel kommt ("du, es geht mir scheiße, wenn du rauchst / wenn du von mir verlangst, nicht zu rauchen"), ist die Beziehung ohnehin wenig wert. Nicht einfach, einen vernünftigen Kompromiss hinzubekommen, der nicht die Unterwerfung einer Seite verlangt. Vielleicht lässt sich das Rauchen von der Wohnung entkoppeln?

OnkelNeo
Active Newbie
Active Newbie

 
Beiträge: 15
Registriert: 01.02.2019
Mi 30. Sep 2020, 14:09 - Beitrag #4

Wirklich schwieriges Thema, welches großes Streitpotenzial hat. Meine letzte Partnerin kam auch nicht mit meinem Konsum zurecht. Damals wie heute mache ich ihr keine Vorwürfe. Ich weiß selbst, dass diese Sucht nervig und anstrengend ist. Von daher verstehe ich, wenn sie auf lange Sicht unser gemeinsames Leben nicht mit dem Rauchen vereinbaren kann. Zu Beginn habe ich klargestellt, dass ich in naher Zukunft nicht aufhören werde. Natürlich ist es schade, wenn eine Beziehung deshalb zerbricht. Kommunikation ist das A und O, auch bei diesem Thema. Sprich mit deinem Freund. Pass jedoch auf, dass es nicht in einer "Erpressung" endet. Hier finde ich den Gedanken von @Ipissimus sehr hilfreich.

Heute dampfe ich nur noch E-Zigarette. Riecht zwar wesentlich besser, Nikotin mische ich mir aber dennoch ins Liquid. Ganz losgekommen bin ich immer noch nicht von dem Zeug. Vielleicht wäre die E-Zigarette ein guter Kompromiss für euch Beide. Es gibt teilweise sehr witzige Sorten: https://www.powercigs.net/cremetorte-diy-liquid-dr-kero Der Geruch sollte dich nicht mehr so stark stören, vor allem beim Küssen. Außerdem könnte es ein Sprungbrett für deinen Freund sein, endgültig vom Rauchen loszukommen. Mit der Zeit einfach weniger Nikotin zum Liquid hinzugeben.

Alles Gute für euch zwei! :)


Zurück zu Liebe & Romantik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron