Was sagt ihr zur Super League?

Ob Champions League, Bundesliga oder Weltmeisterschaft. Hier könnt Ihr über alles diskutieren was mit Fußball zu tun hat!
Sukkuru
Newbie
Newbie

 
Beiträge: 4
Registriert: 18.10.2018
Mi 14. Nov 2018, 13:51 - Beitrag #1

Was sagt ihr zur Super League?

Ja die Top Vereine planen eine Super Liga außerhalb der Uefa CL und der nationalen Ligen.
Hintergrund ist wohl die Uefa unter Druck zu setzen, damit man noch mehr Geld bekommt.
Was würde das für die nationalen Ligen und die CL bedeuten?
Und würdet ihr diese Super Liga schauen?

Ipsissimus
Dämmerung
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10146
Registriert: 30.10.2004
Mi 14. Nov 2018, 18:35 - Beitrag #2

Nein, würde ich nicht anschauen. Ich schaue ohnehin kaum noch Fußball; das Affentheater mit der Preisentwicklung, wechselnden Senderechten und zunehmender Werbung wird von mir nicht unterstützt.

Traitor
Administrator
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 17429
Registriert: 26.05.2001
Fr 16. Nov 2018, 00:25 - Beitrag #3

Ansehen würde ich es mir ebenfalls schon aus logistischen Gründen genausowenig wie den allermeisten Vereinsfußball, es sei denn, es läuft gerade mal ein Spiel in einem Restaurant, in dem ich zufällig eh bin.

Aber auch uf der abstrakteren Ebene (über Lesemedien verfolge ich Fußball durchaus noch recht intensiv) kann ich der Super-League-Idee absolut gar nichts abgewinnen. Dabei geht es für mich nichtmal um "Tradition gegen Kommerz". Sondern selbst rein vom sportlichen Reiz her erschließt sich mir das Konzept überhaupt nicht. Kurzfristig mag "boah geil, nur noch Bayern gegen Real und Juve gegen Chelsea, keine Gurkentruppen mehr!" einladend klingen. Aber denkt denn keiner der Bosse darüber nach, dass bei z.B. 16 Top-Vereinen in einer Super League nur, je nach Großzügigkeit, 2 bis 8 eine "erfolgreiche" Saison absolvieren können, während der Rest, zuvor national noch Spitze, plötzlich selber zur Gurkentruppe wird? Spielkultur, Topspielerbindung und Fanzuspruch werden doch massiv einbrechen, wenn die Konkurrenz zu stark wird.
Nein, weiterhin eine spielstärkenmäßig breit aufgestellte nationale Liga und ein europäischer Bonus-Wettbewerb für die Spitzenvereine ist erfolgversprechender. Es könnte natürlich Sinn ergeben, die nationalen Ligen in Größe und finanzieller Ausstattung zu harmonisieren (z.B. alle auf jeweils 16 oder 18 Mannschaften reduzieren, Fusionsligen für Gruppen kleinerer Lände wie Benelux, Skandinavien und Mitropa) und die Europa-Wettbewerbe noch etwas umzubauen und im Format attraktiver zu machen. Sodass die nationalen Wettbewerbe noch stärker als Qualifikation für Europa und letzteres als der wahre Wettbewerb wahrgenommen werden. Aber eine komplette Trennung ist sinnfrei.

Ipsissimus
Dämmerung
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10146
Registriert: 30.10.2004
Fr 16. Nov 2018, 10:10 - Beitrag #4

Die Superleague-Idee liegt auf derselben Ebene wie der neue Nationenwettbewerb oder auch wie bei anderen Sportarten die Erhöhung der Häufigkeit internationaler Großereignisse. Spitzensport wird auf ein reines Mittel zum Geldverdienen degradiert, dass es einmal die Vereine sind und das andere Mal die Verbände, macht da nur einen marginalen Unterschied. Und auch die Leistungen professionell dressierter SpitzensportlerInnen kann ich schon lange nicht mehr ernst nehmen.

Ipsissimus
Dämmerung
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10146
Registriert: 30.10.2004
Fr 16. Nov 2018, 23:24 - Beitrag #5

btw. Deutschland ist in der Nations League gerade zweitklassig geworden :) Vielleicht sollte München erst mal wieder eine Mannschaft aufbauen^^


Zurück zu Fußball

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron