Eure Meinung zu TaeKwonDo

Nervenkitzel, Faszination, atemberaubende Momente, das ist die Welt des Sports.
sofierohricht
Newbie
Newbie

 
Beiträge: 3
Registriert: 30.11.2018
Do 20. Dez 2018, 12:43 - Beitrag #1

Eure Meinung zu TaeKwonDo

Hallo zusammen,

was haltet ihr eigentlich von TaeKwonDo? Manche halten es nicht für eine richtige Kampfsportart.

Dirki
Administrator
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 223
Registriert: 29.11.2006
Fr 21. Dez 2018, 11:44 - Beitrag #2

Ich habe als ich Jung war Taekwondo betrieben, und fands nicht schlecht. Kommt immer darauf an, was man erreichen will. ;)
Auf jeden Fall steigert das enorm die Fitness.

Ipsissimus
Dämmerung
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10167
Registriert: 30.10.2004
So 23. Dez 2018, 12:58 - Beitrag #3

Zitat von sofierohricht:... TaeKwonDo? Manche halten es nicht für eine richtige Kampfsportart.


Wenn du dir bei Youtube Videos ansiehst, die Kampfsportarten beschreiben oder vergleichen, wirst du finden, dass diese Wertung ("keine richtige Kampfsportart") eigentlich überall zu finden ist. Genauso wie die umgekehrte Wertung überall zu finden ist ("xyz ist die einzig wahre Kampfsportart"). Aus solchen Zuschreibungen würde ich mir nichts machen^^

Vor allem macht eine Kampfsportart das wichtigste Element darin nicht überflüssig, den Kämpfer oder die Kämpferin. Das ist nicht so banal wie es klingt. Die beste Kampfsportart taugt nichts, wenn der Mensch, der sie ausübt, schlecht trainiert oder in einem schlechten körperlichen Zustand ist. Oder wenn er Hemmungen hat, Gegnern Schmerzen oder Verletzungen zuzufügen, was hoffentlich niemals notwendig sein wird, aber im Fall der Fälle auch unvermeidbar sein kann.

Taekwondo ist somit sicher nicht schlechter oder besser als andere Kampfsportarten. Wie Dirki schon sagte, man wird auf jeden Fall fit. Was die reine Kampftauglichkeit für regellosen Kampf auf Leben und Tod angeht, gibt es m.E. besser geeignete Kampfweisen (Muai Thai, Escrimo, Krav Maga, Savate, Systema, MMA u.a.), wobei allerdings auch für die gilt, dass die Kämpfer oder Kämpferinnen selbst den Unterschied ausmachen. Ein schlecht trainierter Mua Thai wird gegen eine gut trainierte Taekwondoka verlieren, aber auf gleichem Trainingsniveau haben die genannten Kampfsportarten m.E. die Nase vorn. Und für alle gilt, man sollte es sich zweimal überlegen, ob man damit gegen einen geübten Straßenschläger antritt, und ob man damit freiwillig gegen einen Waffenträger antritt, sollte man solange überdenken, bis man die Idee aufgibt (es sei denn, es wird aufgezwungen)^^ man hat Chancen, aber keine Garantie^^


Zurück zu Sport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron