Neue Hobbys zum Start ins neue Jahr - Golf

Nervenkitzel, Faszination, atemberaubende Momente, das ist die Welt des Sports.
OnkelNeo
Cool Newbie
Cool Newbie

 
Beiträge: 23
Registriert: 01.02.2019
Di 15. Dez 2020, 16:17 - Beitrag #1

Neue Hobbys zum Start ins neue Jahr - Golf

Hallo zusammen!
Mein Onkel liebt Sport sehr und kommenden Sommer will er Golf spielen gehen.
Ich bin mir allerdings nicht sicher, wie man das angeht, weil ich selber kein Golfspieler bin.

Wie sieht es da mit Mitgliedschaften aus?
Welche brauchen wir uns was kann man da allgemein empfehlen? Es gibt ja sicher unterschiedliche Anbieter und Leistungen.
Wäre super, wenn ihr mich da vielleicht thematisch ein bisschen einfangen könnt.
Vielen Dank schon mal! :)

Ipsissimus
Dämmerung
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10235
Registriert: 29.10.2004
Mi 16. Dez 2020, 13:09 - Beitrag #2

Möglicherweise ein Golfclub in erreichbarer Nähe zum Wohnort deines Onkels? Vermutlich wird es da nicht so viele geben, und wenn doch, dann kann er immer noch den nächstbesten nehmen, der ihm in der Google-Suche entgegenspringt^^

Da Golf auf Anlagen gespielt wird, die gepflegt werden müssen, was in aller Regel durch die Clubs geschieht, wird er an einer Mitgliedschaft nicht vorbeikommen. Das kann je nach primärem Klientel des Clubs teuer werden. Einfach fragen oder auf der Website nachschauen hilft.

Maschadrix
Active Newbie
Active Newbie

 
Beiträge: 15
Registriert: 09.11.2018
Mo 21. Dez 2020, 12:56 - Beitrag #3

Ipsissimus hat eine sehr interessante Frage gestellt. Denn wenn der Golfclub weit weg ist, wie soll er dann mal eben so dorthin kommen? Meine Befürchtung ist, dass wir aktuell zu Zeiten von Quarantäne kaum eine Möglichkeit zum Golfen haben werden. Wie im März, als sogar die öffentlichen Verkehrsmittel nicht fuhren. Die WHO sagt, dass eine vollständige Abriegelung vielleicht nicht notwendig ist, aber die Behörden treffen diese Entscheidung schließlich. Bei Jahresbeiträgen von 2000 Euro als Mitglied überlegt man sich das zweimal. Ich glaube nicht, dass ihm er mit dem Betrag zufrieden wäre :D

Ein paar meiner Freunde spielen in diesem Club - WERBELINK ENTFERNT Dort muss man jeden Monat zahlen, aber die Mitgliedschaft kostet nur 25-30 Euro. Ich denke, das ist besser als jährliche Gebühren von mehreren tausend Euro. Vielleicht ist der kommende Frühling mal wieder eine schöne Golf-Saison – es bleibt zu hoffen.

Ipsissimus
Dämmerung
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10235
Registriert: 29.10.2004
Mo 21. Dez 2020, 14:42 - Beitrag #4

Onegolf ist kein Club, sondern ein Vermittler. Die Vermittlungsoptionen sind ziemlich überzeugend, allerdings schreiben sie auf der Website "In Ihrem neuen Heimatclub, der Ihnen per Zufall vermittelt wird, sind Sie ab sofort Mitglied."

Wenn dies genau das heißt, was die Worte suggerieren, kann es passieren, dass jemand, der in Hamburg sucht, einen Club in München bekommt^^ was möglicherweise die Attraktivität des Angebots geringfügig mindert^^


Zurück zu Sport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast