Mali

Das aktuelle politische Geschehen in Deutschland und der ganzen Welt sowie wichtige Ereignisse der Weltgeschichte.
Maglor
Karteizombie
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4248
Registriert: 25.12.2001
Fr 21. Aug 2020, 22:41 - Beitrag #21

Zitat von Traitor:Und im Süden gab es dann gestern den nächsten Putsch - mal sehen, ob da nur Namensschilder ausgetauscht werden, oder es der Auftakt zum endgültigen Zusammenbruch des Landes oder zumindest der nächsten Eskalationsstufe wird. Da könnte noch so einiges kommen...

Seit 2013 läuft die multinationale militärische Ausbildungsmission European Union Training Mission Mali. Die Putschisten haben alles von uns gelernt. Die Datenlage ist zwar schwierig, aber diese siebenjährige Ausbildungsmission kann nicht spurlos am malinesischen Militär vorübergegangen sein. Den Putsch kann ich daher kaum anders als ein neokoloniales Projekt deuten. Das haben die Malinesen alles von der Bundeswehr gelernt. :fear:


Mit rund 12.000 Blauhelmsoldaten und -soldatinnen und knapp 1.500 Polizisten und Polizistinnen trägt der Einsatz der United Nations in Mali zur Stabilisierung des Landes bei. Der Deutsche Bundestag hat für die Beteiligung der Bundeswehr eine Obergrenze von 1.100 Soldatinnen und Soldaten festgelegt. Das Mandat erlaubt auch den Einsatz von Waffen.

...

Der United Nations-Einsatz in Mali unterstützt den politischen Dialog im Land, die Sicherheit und Stabilisierung sowie den Schutz von Zivilpersonen. Die malischen Behörden bleiben hauptverantwortlich für den Schutz der Bevölkerung vor drohender körperlicher Gewalt und Kriminalität. Außerdem wird das Wiederherstellen der staatlichen Autorität im gesamten Land, der Wiederaufbau des malischen Sicherheitssektors, der Schutz der Menschenrechte sowie die humanitäre Hilfe gefördert.
https://www.bundeswehr.de/de/einsaetze-bundeswehr/minusma-bundeswehr-un-einsatz-mali

Alles unter Kontrolle, immerhin sind die Blauhelme schon da.

Traitor
Administrator
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 17481
Registriert: 26.05.2001
So 23. Aug 2020, 12:49 - Beitrag #22

Beinahe hätte ich hier dem armen Keita übel nachgeredet, hatte ich doch irgendwie in Erinnerung gehabt, er sei 2012 selbst Putschist gewesen. Lautwiki hat er damals aber eine einigermaßen reguläre Post-Putsch-Wahl gewonnen und war eher Prä-Putsch-Restaurationist.

Aha, deshalb hatte ich die falsche Erinnerung, technisch nicht falsche aber durch Auslassung der Wahl grob irreführende Formulierung vom Spiegel:
Zitat von https://www.spiegel.de/politik/ausland/mali-ibrahim-boubacar-keita-festgenommen-jubel-auf-dem-platz-der-unabhaengigkeit-a-6499c561-0328-4a48-85c0-e2043555ca79:2012 hatte der Stützpunkt eine Schlüsselrolle bei einem Machtwechsel im Land gespielt. Dort begann damals ein Militärputsch, in dessen Folge Präsident Keïta an die Spitze der politischen Führung kam.


Im etwas besseren Folgeartikel hieß es dann:
Zitat von https://www.spiegel.de/politik/ausland/mali-was-zu-dem-putsch-gefuehrt-hat-a-8816e2c2-1941-41aa-9420-6c159c188ead:Die materielle Hilfe und die Trainingsmission der Europäer (EUTM), an der auch die Bundeswehr teilnimmt, brachte bislang jedoch nur bescheidene Fortschritte. Die Armee blieb eine kampfunwillige, ethnisch zersplitterte, miserabel geführte Truppe, in der Vetternwirtschaft, Korruption und Schlamperei herrschen. Die alten Generale bereichern sich weiterhin hemmungslos, die jungen Offiziere haben nichts zu sagen, und die einfachen Soldaten warten oft monatelang auf ihren Sold.

(Meine Hervorhebung.) Auch, wenn letztlich bei einem Putsch meist Generäle oder Obristen auf dem Podium sitzen, habe ich doch den Verdacht, dass letzterer Punkt entscheidender Mitauslöser gewesen sein dürfte - schon seit dem alten Rom (und vermutlich noch vorher) ein klassisches Motiv.

Immerhin scheinen die Putschisten ihre Lektionen aus der letzten Episode gezogen zu haben und diesmal direkt Wahlen anzustreben, anstatt sich erst von internationalen Kritikern dazu drängen lassen zu müssen - vermutlich mit dem Hintergedanken, dann mehr Kontrolle über diese zu haben und eher ihren Wunschkandidaten durchzukriegen...

Vorherige

Zurück zu Politik & Geschichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron