Zum Tod von Stephen Hawking

Von der Genetik bis zur Quantenphysik, von der Atomkraft bis zur Künstlichen Intelligenz. Das weite Feld der modernen Naturwissenschaften und ihrer faszinierenden Entdeckungen und Anwendungen.
Ipsissimus
Dämmerung
Lebende Legende

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10146
Registriert: 30.10.2004
Mi 14. Mär 2018, 11:37 - Beitrag #1

Zum Tod von Stephen Hawking

Heute früh ist Stephen Hawking gestorben, am pi-day, was ihm sicher gefallen hätte. Der Verlust ist in Worten gar nicht auszudrücken.

Ruhe in Frieden. Mögest du dich dort, wo du jetzt bist, frei bewegen können.

Dirki
Administrator
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 215
Registriert: 29.11.2006
Sa 17. Mär 2018, 11:09 - Beitrag #2

Ja, ich muss sagen, das mich sein Tod auch getroffen hat. Er war halt ein super Beispiel, das man nicht aufgeben darf und es sich zu kämpfen lohnt.

Traitor
Administrator
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 17429
Registriert: 26.05.2001
So 20. Mai 2018, 16:44 - Beitrag #3

Da Hawking ja nun wirklich jemand war, der mehr als "15 minutes of fame" hatte, könnte es ja auch mit 2 Monaten Verzögerung noch jemanden interessieren: der Nachruf von Roger Penrose im Guardian war wirklich gut.

Tja, und ich bedauere immer noch, letztes Jahr die Anmelde-Deadline für seine "birthday conference" verpennt zu haben...


Zurück zu Wissenschaft & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron